Impuls Hotel Tirol ****s

Philharmonie Salzburg

Philharmonie Salzburg

Philharmonie Salzburg Konzert

1998 gründete die Dirigentin Elisabeth Fuchs die Philharmonie Salzburg und spielte seit Anbeginn für die Herzen der Zuhörer. Es ist die einzigartige Hingabe und Begeisterung der Musiker, die die Konzerte der Philharmonie Salzburg zu etwas Besonderem werden lassen. Mit frischem neuen, vom Staub der Jahrhunderte befreiten Interpretationen klassischer Meisterwerke. Programmatisch setzt die Philharmonie Salzburg mit unkonventionellen Programmen, Cross-Over Projekten (z.B. „Mozart goes Jazz“, „Maria Bill singt Edith Piaf“, "Symphonic Klezmer", "Tango pur mit Quadro Nuevo") und Aufführungen selten gespielter Werke (z.B. Schmidt „Das Buch mit sieben Siegeln, Bernstein „Mass“) Akzente. Außerdem spielt das Orchester mit außergewöhnlicher Leidenschaft Filmmusik, Best of Broadway oder Symphonic Pop.

Durch die Verbindung mit anderen Künsten entstehen immer wieder neue,tolle Projekte, z.B. stand die Philharmonie Salzburg mit einer Breakdance-Gruppe auf der Bühne oder spielte live die Filmmusik zu Stummfilmen wie „Das neue Babylon” oder „Metropolis”. Im Gasteiner Konzertsommer stehen unter anderem Kinderkonzerte und das Eröffnungskonzert am Programm.

"Klassik neu gedacht" heißt es im Konzert:Sommer in Bad Hofgastein. Mit der Philharmonie Salzburg und der Dirigentin Elisabeth Fuchs wurde ein neues Ensemble für die Sommerfrische in Gastein gewonnen, das die Vermittlung von Musik und die dazu gehörige Leidenschaft in den Vordergrund stellt. Einen besonderen Stellenwert werden die neuen Familienkonzerte einnehmen, die mittels Interaktion und Geschichten zu einem Erlebnis für die ganze Familie werden.

Ein kleiner Auszug aus dem Programm:

  • Familienkonzerte mit interaktiver Moderation für die ganze Familie

Elisabeth Fuchs absolvierte das Musikgymnasium in Linz und studierte Oboe am dortigen Bruckner Konservatorium. Nach der Matura studierte sie Musik und Mathematik. Zugleich erhielt sie ersten Dirigierunterricht bei Herbert Böck, der schließlich in eine Ausbildung bei Karl Kamper, Jorge Rotter und Dennis Russell Davies an der Universität Mozarteum bzw. bei Michael Luig an der Musikhochschule Köln mündete.

1998 gründete Elisabeth Fuchs die Philharmonie Salzburg. Von 2001 bis 2003 war sie Leiterin des Sinfonieorchesters TonArt in Heidelberg. Außerdem erhielt sie unter anderem Einladungen vom Brucknerorchester Linz, den Stuttgarter Philharmonikern, dem Tonkünstlerorchester Niederösterreich, Brussels Philharmonic, dem WDR Köln, dem NDR Hannover, dem HR Frankfurt, den Münchner Sinfonikern, dem Helsingbourg Symphonieorchester, dem Zagreb Philharmonic Orchestra, den Hamburger Sinfonikern, der Staatsoper Prag und den Salzburger Festspielen.

Ein großes Anliegen ist ihr zudem die Kinder- und Jugendarbeit. 2007 gründete Elisabeth Fuchs die Kinderfestspiele. Seit 2009 ist sie neben ihrer Dirigier- und Musikvermittlungstätigkeit die künstlerische Leiterin der Salzburger Kulturvereinigung, Salzburgs führendem Konzertveranstalter. Zusammen mit der Philharmonie Salzburg werden klassische Konzerte in Gastein angeboten.

websLINE-Professional (c)opyright 2002-2019 by websLINE internet & marketing GmbH
Tauchen Sie in die Thermenlandschaft ein